Herzlich Willkommen

am Wald-Erlebnis-Pfad und Grünen Klassenzimmer im Peiner Land

Entdecken

Gemeinsam

WinterZEIT

previous arrow
next arrow
Slider

 Was ist los

 

 

Am 25. Oktober war es endlich soweit: Bei strahlendem Herbstwetter wurde der frisch renovierte Walderlebnispfad durch den Bundesarbeitsminister  Hubertus Heil eingeweiht. In Grußworten würdigten Landesforstenpräsident Dr. Klaus Merker, Kreisbaurat Christian Mews und Bürgermeister Gerd Albrecht das Engagement unseres Fördervereins unddie Bedeutung der Einrichtung für die Gemeinde Wendeburg und drüber hinaus. Natürlich war ebenfalls anwesen die neue Direktorin der "Stiftung Zukunft Wald" Elisabeth Hüsing.Durch ihre großzügige Unterstützung, aber auch die der Landesforsten, der Gemeinde Wendeburg, und durch die vielen ehrenamtlichen Stunden unseres Fördervereins wurdedies vorbildhafte Projekt erst möglich.

 

 

 

5000 Euro für die Wald-Umweltbildung gespendet

Die Öffentliche Versicherung unterstützt den Förderverein schon seit mehreren Jahren.

 BEI DER SPENDENÜBERGABE, VON LINKS, JENS KELLER, DIRK STRAUCH, LISA BRUHN, MARCO SCHMIDT, MARIELLE FÖRSTER   

Meerdorf Der Förderverein „Wald Erleben im Peiner Land“ freut sich über finanzielle Unterstützung, dank derer er seine Wald-Umweltbildung fortsetzen und weiter intensivieren kann. Förster Dirk Strauch nahm als Vorstandsmitglied des Vereins einen Scheck über 5.000 Euro aus den Händen von Lisa Bruhn von der Öffentlichen Versicherung in Braunschweig entgegen, berichtet Jochen Hansmann vom Förderverein.

„Wir investieren das Geld vor allem in Führungen und andere Waldaktionen“, erklärte Dirk Strauch. „Hier am Grünen Klassenzimmer wie auch am Walderlebnispfad, erleben die Kinder den Wald und die Natur mit allen Sinnen und stärken gleichzeitig ihre soziale Kompetenz. Auch Tierpräparate, Becherlupen oder kleine Ferngläser konnten durch die Unterstützung der Öffentlichen angeschafft werden.“

Grünes Klassenzimmer und Walderlebnispfad werden unterhalten vom Niedersächsischen Forstamt Wolfenbüttel. „Die Zusammenarbeit zwischen der Öffentlichen und dem Förderverein währt nun schon einige Jahre, die Spende für eine kindgerechte Schwengelpumpe machte den Anfang“, so der Verein weiter. Lisa Bruhn ist für das Umweltsponsoring bei der Öffentlichen verantwortlich, sie zeigte sich beeindruckt von dem Angebot des Fördervereins: „Es ist toll zu sehen, welche wertvolle Arbeit der Verein leistet und auf welche begeisternde Weise Kinder und Jugendliche hier am Tadensenhaus den Wald kennen und schätzen lernen.“

Der Verein „Wald Erleben im Peiner Land“ wurde im Jahr 2005 gegründet. Zweck des Vereins ist insbesondere die Förderung des Walderlebnispfades und des Grünen Klassenzimmers. Weiter sollen Waldinformation, Umweltbildung, Waldökologie, Waldnaturschutz und der allgemeine Naturschutz im Landkreis Peine gefördert werden.

 

 

 

 

 

 

Ein sozialer Tag im Wald
(Projekttage der Aueschule am Walderlebnispfad)

Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Aueschule Wendeburg verbrachten unter Anleitung der Schul-Sozialpädagogin Katja Spötter einen Vormittag auf dem Walderlebnispfad im Zweidorfer Holz. Im Mittelpunkt stand in diesem Fall nicht die Wald-Umweltbildung sondern das Sozialverhalten der Kinder. So mussten die Schüler an verschiedenen Stationen gemeinsame Lösungen erarbeiten.
Auf der riesigen Holzwippe galt es, das „innere“ Gleichgewicht zu finden. Für die Schülerinnen und Schüler ein großer Spaß. „Die Kinder erfahren neben sozialer Kompetenz natürlich gleichzeitig etwas über die Vorgänge in der Natur“, so Katja Spötter. Und im Wald gibt es immer etwas zu entdecken, so war die Aufregung groß, als man einen kleinen Grasfrosch entdeckte.
Der Walderlebnispfad erfährt momentan eine umfassende Grunderneuerung. Nach der Eröffnung im Spätherbst warten viele neue Stationen aufs Ausprobieren. Der Pfad ist eine Einrichtung der Nds Landesforsten und wird vom Förderverein „Wald Erleben im Peiner Land“ unterhalten. Der Vereinsvorsitzende und Waldpädagoge Manfred Bonse freut sich, dass der ursprünglich im Jahr 2002 eröffnete Pfad nun durch die großzügige Unterstützung der „Stiftung Zukunft Wald“ aufgefrischt wird und weist Besucher gleichzeitig darauf hin, dass bis Mitte Oktober die Benutzung des Pfades nur eingeschränkt möglich ist.

 

 

11. Waldkonzert am Tadensenhaus

 

Peine - Meerdorf) Das Niedersächsische Forstamt Wolfenbüttel und der Verein Wald Erleben im Peiner Land laden Natur- und Musikfreunde am kommenden Sonntag zu einem musikalischen Leckerbissen am Grünen Klassenzimmer „Tadensen“ ein: bereits zum achten Mal präsentieren die „Neuen Fuhsetaler“ des Stadtorchesters Peine bekannte Klänge aus Feld, Wald und Flur mitten im Konzertsaal – Wald. Neben der Musik erfahren Sie von Revierförster Dirk Strauch viel Wissenswertes über den heimischen Wald und die naturnahe Forstwirtschaft. Nicht nur die Ohren kommen auf Ihre Kosten, auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: kühle Getränke und leckere Wildbratwürste vom Grill stillen Durst und Hunger. Das vorhergesagte gute Herbstwetter und das Blätterdach der Bäume machen das Konzert zu einem Erlebnis der besonderen Art!

 

 

 

 

 

1839FF32 6708 40DF 98D1 13BAA95DFF44

Bei denen piept’s wohl ...

Manfred Bonse zeigt Stefan Honrath, Bankdirektor der Volksbank BRAWO in Peine, die neue Attraktion am Tadensenhaus: Bei der „Piep-Show“ können Kinder von der Rückwand eines Schuppens her in die außen angebrachten Vogelkästen schauen. Stefan Honrath zeigte sich begeistert, seine Bank hatte durch eine großzügige Spende den Bau ermöglicht.

 

 

 

 

IMG 3969

Blasmusik im Konzertsaal Wald

Auch in diesem Jahr findet am Tadensenhaus das beliebte Waldkonzert mit den "Neuen Fuhsetalern statt! Zünftige Musik, schäumendes Bier und leckere Wildbratwurst, all dies erwartet Sie beim mittlerweile 11. Konzert.  Zwischendurch gibt es von Trompeter und Förster Dirk Strauch viele humorvoll verpackte Informationen zum Wald. Eine Veranstaltung für Jund und Alt und durch das besondere Ambiente nicht nur für Freunde der Volksmusik interessant!
Eintritt 9 € plus Essen und Getränke

Also: Termin schon mal vormerken, Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Waldkindergeburtstage im Winterhalbjahr rund um das Tadensenhaus


ein Baustein unserer vielen waldpädagogischen Angebote sind die überaus beliebten Waldkindergeburtstage. Viele Waldbesucher gehen davon aus, dass während der kalten Jahreszeit Kindergeburtstage im Wald nicht oder nur eingeschränkt durchgeführt werden können.Das Gegenteil ist der Fall!

Uns steht das traumhaft schöne Tadensenhaus mit gemütlicher Holzofenheizung und einem tollen Gruppenraum für bis zu 20 Personen als Ausgangspunkt und Unterschlupf zur Verfügung. Ein großes Schleppdach schmiegt an das Haus an; darunter kann sogar bei Regenwetter gegrillt und gespielt werden. Das Winter-Programm ist so ausgelegt, dass immer wieder Verweilpausen im warmen Haus eingebaut werden können. Sogar „Indoor-Schnitzen“ ist sehr gut möglich. Es kann auch mit Naturmaterialien gebastelt werden. Geschichten erzählen, Tierpräparate kennenlernen, ein Waldquiz, und das Erkunden der oberen Etage mit seinen vielen Naturanregungen sind im vielseitigen waldpädagogischen Programm beinhaltet.

Außerhalb des Hauses gibt es z.B. Tierfährten und Tierbauten und geheimnisvolle Zeichen an den Bäumen zu entdecken. Ein großer Vorteil des Winterwaldes ist es, dass keine Mücken und Zecken unsere Aktivitäten beeinträchtigen.

Also auf in den Winterwald. Es gibt keine unpassende Jahreszeit für Kindergeburtstage im wunderschönen Meerdorfer Wald!

 

 

Der Walderlebnispfad wird runderneuert

 

Liebe Freunde des Walderlebnispfades Zweidorfer Holz!

Unser beliebter Pfad ist in die Jahre gekommen und hier und da renovierungsbedürftig. Was in der Natur ja ganz normal ist. Das bedeutet, dass Ihnen im Moment nicht alle der angekündigten Stationen zur Verfügung stehen.

Aber jetzt kommt die gute Nachricht: Die Landesforsten haben sich entschlossen, dem Walderlebnispfad eine gründliche Kur zu verordnen und zu erneuern. Alles soll noch ein bisschen schöner und attraktiver werden, wobei Bewährtes erhalten bleibt. Ein gutes Jahr wird das ganze sicher dauern. Seien Sie gespannt!

Aber da bedeutet ja nicht, dass Sie dies schöne Gelände bis dahin nicht genießen können! Schon allein der Spaziergang dorthin durch Wiesen und Felder ist ein Gewinn. Und es warten ja weiterhin das tolle Baumhaus, die Waldtrommel und weitere Stationen. Und genießen Sie ein mitgebrachtes Picknick in den Ruhebereichen oder entspannen Sie auf dem Waldbett.

Wir freuen uns auf Sie! Bleiben Sie uns gewogen

 

 

Öffentliche unterstützt Waldpädagogik

Förderverein Wald Erleben erhält 5.000 Euro von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig

 (Meerdorf) Einen Scheck über 5.000 Euro konnte der Förderverein "Wald Erleben im Peiner Land" aus den Händen von Marielle Förster von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig (Abteilung Unternehmenskommunikation) entgegennehmen. Mit diesem großzügigen Betrag kann die in den letzten Jahren erfolgreiche Wald-Umweltbildung fortgesetzt und weiter intensiviert werden. Waldpädagoge Manfred Bonse nahm als Vorsitzender des Vereins den Scheck entgegen und erklärte: "Wir investieren das Geld vor allem in Führungen und andere Waldaktionen. Hier am Grünen Klassenzimmer wie auch am Walderlebnispfad, erleben die Kinder den Wald und die Natur mit allen Sinnen und stärken gleichzeitig ihre soziale Kompetenz." Beide Einrichtungen werden unterhalten vom Niedersächsischen Forstamt Wolfenbüttel.

 Die Zusammenarbeit zwischen der Öffentlichen und dem Förderverein währt nun schon einige Jahre, die Spende für eine kindgerechte Schwengelpumpe machte den Anfang. Marielle Förster ist für das Umweltsponsoring bei der Öffentlichen verantwortlich, sie zeigte sich beeindruckt von dem Angebot des Fördervereins: "Es ist toll zu sehen, welche wertvolle Arbeit der Verein leistet und auf welche begeisternde Weise Kinder und Jugendliche hier am Tadensenhaus den Wald kennen und schätzen lernen.“ Besonders ins Auge fielen ihr die drei überdimensionalen Holzwürfel in der Nähe des Hauses, welche die Nachhaltigkeit der Waldbewirtschaftung demonstrieren sollen. Auch dies Projekt hat die Öffentliche großzügig unterstützt.

Der Verein "Wald Erleben im Peiner Land wurde im Jahr 2005 gegründet. Zweck des Vereins ist insbesondere die Förderung des Walderlebnispfades und des Grünen Klassenzimmers. Weiter sollen Waldinformation, Umweltbildung, Waldökologie, Waldnaturschutz und der allge­meine Naturschutz im Landkreis Peine gefördert werden.

Weitere Infos zu den Aktivitäten des Fördervereins finden Sie hier: 

Infos zur Öffentlichen Versicherung finden Sie hier:  

 

 

 

 

 

Blasmusik klingt auch im Regen schön

Die Besucher hören tolle Klänge und Wissenswertes über den Wald.

Meerdorf. Ausgerechnet das zehnte Waldkonzert in diesem Jahr stand unter keinem guten Wetter-Stern. Trotzdem kamen circa 80 Wald- und Musikfreunde in den Meerdorfer Wald und lauschten den Klängen der "Neuen Fuhsetaler" des Stadtorchesters Peine am idyllisch gelegenen Tadensenhaus.
Großen Anklang fanden auch die humorvollen Erklärungen zur Waldbewirtschaftung von Förster Dirk Strauch, der selbst Mitglied der "Neuen Fuhsetaler" ist. Nicht spaßig ist allerdings das rapide Ansteigen der Borkenkäfer-Bestände, erklärte Strauch. Insbesondere im Harz und Solling, aber auch im Peiner Raum seien ganze Waldbestände vernichtet.

Der Vorsitzende des Fördervereins "Wald Erleben im Peiner Land, Manfred Bonse, freute sich über das rege Interesse. Er bedankte sich bei der Stiftung "Zukunft Wald" , die das Konzert finanziell unterstützt hatte.